KLANGFARBEN

YVONNE KRÜGER-SCHULTE

KLAVIERUNTERRICHT • GESANG • REDEKUNST

BRAUNSCHWEIG

TERMINE

01.06.2019 20:00 UHR

Im Kriyayogazentrum Sterksel:
Friedenskonzert zugunsten der internationalen Hilfsorganisation „Hand in Hand“ zusammen mit dem Entertainer und Gitarristen Dirk Denzer und der Mantrasängerin Verena Dieringer

SÄNGERIN

NEU! Musical Meets Jazz‘n Soul:
Randy Diamond und Yvonne Krüger-Schulte

Bei Trauerfeiern Gage auf Spendenbasis zugunsten der internationalen Hilfsorganisation "Hand in Hand"

KLAVIERUNTERRICHT

Individueller und physiologischer Zugang zum Instrument sind mir wichtig. Unter physiologisch verstehe ich gesundheitsbewußt, das geht über die bloße Halte- , Finger-Handtechnik, richtige Sitzhöhe etc. hinaus. Orientierung gibt hier die Klanggestalt und Resonanzräume des eigenen Körpers z.B. durch Anschlagsübungen. Dazu gehört auch die Berücksichtigung des individuellen Musikgeschmacks. Klassik, Pop, Rock, Jazz, Soul…manchmal macht es auch die Mischung. Gerne auch in Kombination mit Gesang. Förderung regelmäßiger Workshops und Auftritte.

REDEKUNST

Business English, Italienisch, Deutsch als Fremdsprache, Französisch. Konversationskurse, Präsentation, Verhandlung, Rhetorik. Individuelle Analyse, Herausarbeiten des individuellen Zugangs zum Lernen und Sprachen lernen. In entspannter Atmosphäre gezielt und individuell genau abgestimmte Vorbereitung auf die internationale Bühne der geschäftlichen Konversation in Schrift und Wort.

STIMME

Stimmbildung für mehr Präsenz und Energie, Leichtigkeit und Ruhe. Schönheit und Einzigartigkeit der eigenen Stimme und damit des eigenen Selbst entdecken, integrieren und sich darüber freuen. Im Zentrum steht die Orientierung an der Klanggestalt und eine bestimmte Art des Zuhörens. Das mündet in eine Selbstverstärkung, also im größeren Klangvolumen und einem innigen Kontakt mit sich selbst. Dieser Kontakt zu den Stimmlippen, Resonanzräumen und Klang transportierenden Strukturen fördert Authentizität und eine natürliche Präsenz. Sie nehmen beim Vortrag nicht nur ein Bad in der Menge, sondern auch ein „Klangbad“ für sich selbst.

DEMO-SONGS

Get here (Brenda Russel)
Street Life (Joe Sample, Will Jennings)


Sommerimpressionen, passend zum Wetter mit dem fantastischen Jazzmusiker Alex de Macedo:

Bossaimprovisation
Corcovado (Jobim)

GESANG

Damals 1992 wollte ich einfach auf gesunde Weise besser singen können. Ich landete in der Praxis Schönebaum für Atem-, Stimm- und Sprechtherapie. Erwartet hatte ich einfache Übungen, die ich wie Krankengymnastik oder Tabletten anwenden könne bis die Stimme wieder richtig funktioniere. Atemmassagen , klangvolle Yogaübungen, die liegende Acht, „Schleimhautschwingung“ , der erfahrbare Atem brachten Langsamkeit (Entschleunigung), eine andere Aufmerksamkeit und Tiefe. Leichtigkeit, großer Stimmumfang bei weitgehender Altersunabhängigkeit und Anwendbarkeit auf alle Genres versprach dann Lichtenberg. Interessant: Sowohl darstellende Künstler als auch Pädagogen und Therapeuten sowie Logopäden profitieren gleichermaßen, lernen zusammen und tauschen sich aus. Individualität, natürliche Präsenz, Auswirkung auf die Lebenseinstellung bei immer intensiverer künstlerischer Tiefe. Individueller und physiologischer, d.h. gesundheitsbewusster Zugang sind mir wichtig. Dazu gehört auch die Berücksichtigung des individuellen Musikgeschmacks. Förderung regelmäßiger Workshops und Auftritte

PRESSE


Zum Vergrößern Ausschnitt anklicken

ÜBER MICH

Berufstätigkeit:


Selbständig als Gesangs- und Sprachlehrerin seit 1998 im Unternehmen „Klangfarben – sich entfalten“ in Braunschweig
Verheiratet, zwei Kinder (2002/2009)

Ziel:
Authentizität in der Kommunikation, kommunikative Kompetenz in Stimme und Sprache Klangerfahrung als Schlüssel zum Singen, Klavier und Sprachen lernen, Präsentieren, Gesprächsführung, Telefonieren.

Motto: Genießen Sie Ihren Auftritt!

Was braucht es dazu?
Mut zur Begegnung mit sich selbst. Es geht um die Beziehung von Klang und Klangkörper, Reflektion und Transparenz bzw. Durchlässigkeit, Eindruck und Ausdruck




Begleitung aller Stimminteressierten vom Hobbysänger/-redner bis zum Profi.

Genreübergreifender Unterricht in Klassik, Rock, Pop, Jazz

Stark beeinflusst und inspiriert durch das Lichtenberger Institut für Angewandte Stimmphysiologie (www.lichtenberger-institut.de)

Werdegang:


Klassische Gesangsausbildung bei Maria Kowollik/Hannover, Klavier bei Rosemarie Beck, Otto Wolters und Martin Landzettel, nach abgebrochenem Musikstudium (Klavier/Gesang) wegen Stimmverlust (1992) intensivste und wegweisende Erfahrung in Atem-, Sprech- und Stimmtherapie (mehr als 50 Stunden). Dies ändert meine Beziehung zur Stimme und zum Singen von Grund auf.

Autodidaktische Weiterbildung im Soul- und Jazzgesang

Sängerin in unterschiedlichen Formationen von Hardrock über Barbershop bis Jazz und Klassik. Nach der stimmlichen Regeneration Vorliebe für kleinere Combos, speziell Gesang- Klavier, Gesang-Konzertharfe.

1999 Einweisung in die Konstitutions- und Atemtypenlehre bei Christian Hagena in Mannheim




Ab 1999 Kontakt zum Lichtenberger Institut für Angewandte Stimmphysiologie, Besuch zahlreicher Fortbildungen, 2007/2008 Fortbildung X: Lichtenberger Studiengang für angewandte Stimmphysiologie, Teilnahme an Echo-Wochenenden zur Weiterentwicklung der Methode und Austausch

Letzte genreübergreifende Konzertreihe „VeRänderung“ und „VerSöhnung“ vor der erneuten Babypause, danach spezialisiert auf Auftragsarbeiten für Zeremonien und Veranstaltungen. (siehe Werbeanzeige)

Ab 2015 wieder Ausweitung des Radius auf Konzerte und Mitwirkung bei Konzerten.

Ausbildung:


1. 1997 Staatsexamen fürs gymnasiale Lehramt (Fächer Deutsch, Englisch, Italienisch; ursprünglich Musik: Klavier/Gesang), Zusatz: DaF, Business English, Rhetorik

2. 1994/95 Auslandsstudium an der SUNY Albany New York/USA (Stipendium) und der Università per gli stranieri in Perugia (Stipendium) und Urbino in Italien.

3. Abgeschlossene Ausbildung zur Bankkauffrau (1991) bei der Volksbank Wolfsburg eG

4. Abitur am Ratsgymnasium Wolfsburg (1988)

5. Orientierungsstufe: Eichendorffschule (1979 – 81)

6. Grundschule: Waldschule Eichelkamp (1975 – 79)

Außerdem:


Weltreise 1998, Ausstellung Acrylmalerei „Eintauchen in die Sphäre der Weiblichkeit“ zusammen mit Katajun Peer (1998/1999).

Tiefe Dankbarkeit für alle meine Lehrer, meine Familie und alle helfenden Hände, ohne Euch wäre eine solche Berufstätigkeit und Bühnenleben nicht möglich!

KONTAKT

Yvonne Krüger-Schulte

Rösekenwinkel 35
38110 Braunschweig
Tel.: 05307 4909373
E-Mail: yks.klangfarben@t-online.de

Impressum
Datenschutzerklärung